Internationale Camp Konferenz in den USA

IMG_2554.jpg

Internationale Camp Konferenz in den USA

Zwei ereignisreiche Tage mit 104 Teilnehmer aus 29 Ländern, Workshops zum Thema Camp Arbeit und tolle Begegnungen liegen hinter mir.
Die Camp Arbeit ist aus der Arbeit des amerikanischen YMCA nicht weg zu denken. Hunderte Camps ermöglichen jungen Leute eine unvergessliche Sommerzeit. In dieser Zeit gehören Spaß, Abenteuer, Natur und Vermittlung von Werten wie Respekt, Ehrlichkeit, Fürsorge und Verantwortung zu den Grundbestandteilen eines Camps.
Seit vielen Jahren gibt es besonders in dieser Arbeit viele internationale Beziehungen zu anderen YMCA Verbänden. Diese senden junge Erwachsene aus ihren Ländern für eine Zeit von 4-5 Monaten in die Staaten. Dort unterstützen sie die lokale Arbeit und erleben eine Zeit des kulturellen Austausches und ermöglichen reiche persönliche Erfahrungen.
Das Ziel dieser Konferenz war es: nationale und internationale Partner zusammen zu bringen, voneinander zu lernen und Beziehungen zu stärken bzw. einzugehen.

In der Tat gibt es eine vielfältige und beeindruckende Camp Arbeit im internationalen YMCA.

Zum Beispiel gestaltet der YMCA Libanon Freizeiten, wo junge Leute mit unterschiedlichen Glaubensrichtungen (muslimisch, jüdisch, christlich) gemeinsam ein Camp erleben und Vorurteile und Hemmungen gegenüber den „Anderen“ abgebaut werden.IMG 2545

 

Ein anderes Beispiel ist der ACJ/YMCA Kolumbien. Dieser führt im Auftrag des kolumbianischen Bildungsministeriums ein „Englischkampagne“ durch, wo sie für 1.000 Schüler zweiwöchige Englisch-Camps gestalten. 3.800 Schüler aus öffentlichen Schulen werden am Ende dieses Jahres solch ein Camp durchlaufen und ihr Englisch und Persönlichkeit vorangebracht haben.

Im weltweiten CVJM/YMCA existiert ein großer Reichtum an Erfahrungen im Bereich der Camp- bzw. Freizeitarbeit.
Von diesen Erfahrungen und Fähigkeiten zu lernen, kann die eigene Arbeit nur bereichern und verbessern.

IMG 2527So war es beeindruckend zu erleben, dass in den zwei Tagen durch eine „Auktion“ von mitgebrachten Geschenken und Spenden der Teilnehmer, eine Summe von 8.605 $ zusammen kam. Diese rundete der YMCA of USA auf eine Summe von 17.000 $ auf, welche für das erste YMCA Camp in Kosovo bestimmt ist. Dort wird ab Beginn des nächsten Jahres, das erste Freizeitgelände im Land entstehen, wo junge Menschen eine Zeit des Austausches, Spaß, Erholung und Lernen erleben werden.

Dieses Beispiel zeigt, dass eine weltweite YMCA-Familie einen Unterschied machen kann, welche das Leben von Menschen z.B. in Kosovo verändern wird. Ermutigt und begeistert, von so viel Reichtum im weltweiten CVJM besuchen nun viele der internationalen Delegierten YMCA Camps in den Vereinigten Staaten, um von deren Erfahrungen zu Lernen.

Ich nehme viel Eindrücke und Ideen mit nach Deutschland und hoffe dies in der lokalen sowie nationalen Ebene einzubringen zu können. So bin ich auf die nächsten Tage sehr gespannt, um die Arbeit des YMCA of Twin Cities kennen zu lernen.

IMG 2573IMG 2576