Franz beim YMCA in England

Gruppenbild_steg_beschnittenklein.jpg

Hey liebe Leute vom CVJM, 

für mich war es ein Aufbruch ins Unbekannte, als ich mich am 09.März 2017 nach England einfliegen ließ. Erstmals in der UK, keine Freunde, Bekannte oder Verwandte, wo es für mich hinging. Doch Jesus war stets dabei. Dies stellte ich nicht nur während der Reise fest, sondern auch bei der Ankunft und nachdem ich ca. einen Monat hier bin. Ich traf stets auf neue wunderbare Menschen. Mir geht es prima, außer natürlich das ich die Menschen, welche ich aus der Heimat liebe, oft vermisse. Doch die meiste Zeit ist dieser Ort pulsierendes Leben, mit viel Spaß, Dingen zu lernen und multikulturellem Austausch. Mit mir trainieren und arbeiten Menschen aus Guatemala, Kenia, Argentinien, Australien, Russland... Die Aktionen in denen wir sogenannte Sessions mit Kindern später durchlaufen werden gliedern sich überall auf dem sehr weitläufigen Gelände ein. Es gibt Hindernisparcours, Kletterwände, einen See und Fluss für Kanus und Kayaks, eine Sporthalle in der zum Beispiel auch Bogenschießen möglich ist... um ein paar der Aktionen in denen wir Tages-Trainings-Einheiten durchlaufen. Der YMCA http://www.ymca-fg.org hier ist mehr auf die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ausgerichtet und nicht religiös, allerdings mit den gleichen Ansichten auf den Umgang mit Menschen. Ich genieße die Zeit hier sehr. 
Euer Franz
 
Franz engagiert sich als Volontär  im YMCA Fairthrone Major (Südengland) von März bis August 2017. Er arbeitet dort auf einem Campgelände und betreut Kinder- und Jugendgruppen.
 
P.S. Der CVJM hält als weltweite Bewegung eine große Vielfalt an internationalen Austausch und Erfahrungsplattformen bereit. Interesse geweckt? Dann melde dich unter 
weltweit@cvjm-thueringen oder Tel. 0361/2646512 (Tobias Nestler)

  • Erstellt am .

Missionarische Jugendarbeit

Damit die Welt nicht aus den Fugen gerät.