Alle Aktuellen Informationen aus dem Landesverband

CVJM Thüringen

Saisonstart mit KonfiCamp

Endlich ist es soweit: Alle Planungen, Vorbereitungen, Mitarbeitertreffen kommen zum Ziel: dem Saisonstart!
Und natürlich starten wir in Hoheneiche mit dem KonfiCamp - ein Erlebnis für jeden Konfirmanden! Seit gestern sind 22 begeisterte Mitarbeiter mit 80 Konfis in Hoheneiche. Hier gibt es nicht nur Zelten, coole Aktionen, Spaß miteinander, Sonnenschein :-) sondern auch Glaubensimpulse, Musik und Gemeinschaft. Ganz nebenbei kann man seinen Pfarrer auch als ganz anders erleben. Das KonfiCamp läuft noch bis Sonntag.

Danach folgen noch weitere Camps in Hoheneiche! Wir haben noch Platz für dich und deine Freunde:
Kindercamp | 25.06.-02.07.
Teencamp NO LIMITS | 02.-09. Juli
Handwerkercamp  29.07.-06.08.

Tolle weitere Freizeiten vom CVJM Thüringen findest du hier.

Hoheneiche wird für DICH vorbereitet

Hoheneiche wird für DICH vorbereitet

Gestern ist es gestartet: Das Aufbaucamp in Hoheneiche. Denn die Sonne lacht vom Himmel und der Sommer will starten. Bald findet das KonfiCamp statt und dafür wird alles vorbereitet. Ein motiviertes Team hat losgelegt! Das große Veranstaltungszelt wird aufgebaut, kleine Schalfzelte errichtet, Fußböden repariert, Rasen gemäht, kleine und größere Dinge in Stand gesetzt, die Feuerstelle vorbereitet, ... Und das alles für DICH, damit du eine tolle Gemeinschaft mit anderen jungen Leuten und vorallem mit Gott haben kannst.

Du weißt noch nicht, was alles los ist, im Camp Hoheneiche? Dann schau mal - wir haben noch Platz für dich (und deine Freunde):

KonfiCamp | 15.-18. Juni
Kindercamp | 25.06.-02.07.
Teencamp NO LIMITS | 02.-09. Juli
Handwerkercamp  29.07.-06.08.

Wir freuen uns auf einen genialen Camp-Sommer mit DIR.
Dein CVJM-Team

IMG 6814

Fachtag “Zwischen Schweigen, Reden und klarer Kante“

Fachtag “Zwischen Schweigen, Reden und klarer Kante“

Die evangelische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in Gemeinden und Verbänden in der Auseinandersetzung mit Rechtspopulismus
Vorträge – Diskussionen – Kleingruppenarbeit
 
Dienstag, 13. Juni 2017 10 - 16 Uhr
im Gemeindehaus der Johannesgemeinde Halle | An der Johanneskirche 1-2, 06110 Halle
 
Rechtspopulistische Bewegungen, Gruppen und Parteien erfahren derzeit in Deutschland und Europa einen erheblichen Zuspruch. Gerade in Sachsen-Anhalt und Thüringen, den Bundesländern, die weitestgehend das Gebiet der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland umfassen, sind Rechtspopulisten in lokalen und Landesparlamenten in großer Zahl vertreten. Sie sind Teil unserer Kirche und rechtspopulistische Ansichten machen auch vor unseren Kindern und Jugendlichen nicht Halt. Das Klima im Miteinander verändert sich. Ängste und Sorgen nehmen zu. Der Ton ist rauer und kritischer geworden. Andere Meinungen auszuhalten, fällt schwerer. Als Christen und Kirche haben wir uns mit vielen Partnern in der Vergangenheit aktiv an vorderster Stelle für Demokratie, Toleranz und eine friedfertige Gesellschaft eingesetzt. Wir haben uns klar gegen Rechtsextremismus und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit positioniert. Wie können wir in Gemeinden, Kirchengruppen, in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen und in den Jugendverbänden mit den neuen Herausforderungen umgehen? Wo sind neue Möglichkeiten und wo sind unsere Grenzen? Darüber möchten wir mit Ihnen ins Gespräch kommen und Handlungsstrategien für unsere Arbeit entwickeln.
 
Auf Ihr Kommen freut sich
Micha Hofmann, Vorstandsvorsitzender
Bund Evangelischer Jugend in Mitteldeutschland

Ablauf

09.30 Uhr Ankommen mit Kaffee und kleinen Snacks
10.00 Uhr Begrüßung
10.15 Uhr „Verändert Rechtspopulismus unsere Gesellschaft?“ 
Dr. Matthias Quent Direktor des Institut für Demokratie und Zivilgesellschaft Jena Input & Nachfragen
11.15 Uhr „Rechtspopulismus alltäglich: Was erlebe ich – was bewegt mich?“
- Kleingruppen -

12.15 Uhr Mittagessen
13.15 Uhr „Wie können wir als Christen Rechtspopulismus entgegentreten?“ 
Bischof Dr. Markus Dröge, Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg, Schlesische Oberlausitz 
Input & Nachfragen
14.15 Uhr Kleingruppenarbeit zu Handlungsstrategien
a) „Schweigen, Reden oder klare Kante?“ Was sind unsere Kommunikationsformen und welche wirken wie und wann?
b) „Christen mit rechtspopulistischen Ansichten“ Christen haben verschiedene politische Einstellungen und tragen sie mehr oder weniger offen in unsere Arbeit – Was steckt dahinter und wie gehen wir damit um?
c) „Umgang mit digitalen Medien“ Wie gehen wir mit Hatespeech, rechtspopulistischen Diskussionen, Angriffen etc. in digitalen Medien um? Wie können/ sollen wir digitale Kommunikation mitgestalten?
d) “Welche Antworten haben wir auf Ängste und Sorgen der Menschen?“ Welche Argumente, Antworten, Reaktionen helfen? Welche Möglichkeiten haben und nutzen wir?
15.15 „Was tun – was lassen wir?“ Handlungsstrategien und Konsequenzen
16.00 Ende

Tagungsort:
Gemeindehaus der Johannesgemeinde Halle 
An der Johanneskirche 1-2, 06110 Halle 
(über dem Kindergarten)

Anreise:
Vom Hauptbahnhof zu Fuß ca. 15 Minuten die Merseburger Straße entlang und zwischen Edeka und Diakonie hindurch nach rechts zur Joseph-Haydn-Straße, von wo man die Kirche schon sieht. Mit der Straßenbahn 2 oder 5 eine Station bis Pfännerhöhe, dann 7 min Fußweg weiter auf der Merseburger Straße und zwischen Edeka und Diakonie hindurch nach rechts zur Joseph-Haydn-Straße.

Infos & Anmeldung bis 5. Juni 2017
bei der Geschäftsstelle des bejm: 
Drei-Gleichen-Str. 35a, 99192 Neudietendorf 
Tel. 036202-7713-500 
Fax 036202-7713-509 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!www.bejm-online.de

TS Show Premiere | 3. Juni 2017

TS Show Premiere | 3. Juni 2017

Die TEN SING Gruppe aus Erfurt lädt diesen Samstag, 3. Juni, 18.30 Uhr zur Show-Premiere in den Erfurter Stadtgarten ein. Das Thema der Show ist "Parkplätzchen" - na, neugierig? Weitere Infos findest du hier.

TSE Werbeplakat

Pilgern: Beten mit den Füßen

Pilgern: Beten mit den Füßen

Auch in diesem Jahr wird ein Gruppe von Männern und Frauen sich aufmachen, um zu pilgern!
Pilgern ist eine Art Beten mit den Füßen – den Alltag verlassen und sich mit anderen auf einen Weg begeben, der zum Gleichnis für den ganzen Lebensweg sein kann. Wir wollen uns auf dem ökumenischen Pilgerweg ab Görlitz losmachen.
Der Weg hat seine geistliche Struktur in den Tageszeitengebeten und durch biblische Impulse im Laufe des Weges. Am Beginn jeden Tages steht der Pilgersegen. Zum Abschluss der Woche feiern wir Gottesdienst. Alles, was wir brauchen, tragen wir im Rucksack mit. Dieses Jahr haben wir ein Begleitfahrzeug zum Transport der Rucksäcke.
Wir übernachten in einfachen Gemeinschaftsquartieren bzw. Pilgerherbergen. Die Tagesetappen betragen ca. 20 Kilometer. Es gibt einfache Verpflegung.

Los geht´s am 26. Juni! Mehr Infos hier!

Spannende Kinderfreizeiten in den Sommerferien

Spannende Kinderfreizeiten in den Sommerferien

Aufgepasst: Wir haben wieder viele verschiedene Angebote für Kids & Teens!

Liebe Kinder & liebe Eltern,
auch in diesem Sommer haben wir wieder ein vielfältiges und buntes Angebot für Kinder und Teenager ab 8 Jahre. Egal, ob du das Abeteuer suchst, mehr auf Kreatives stehst, den Hammer schwingen willst oder die Welt auf dem Rücken von Pferden erobern möchtest: Unsere Kinderfreizeiten werden zu einem unvergesslichen Erlebnis.
Wir haben noch freie Plätze frei. Also nicht mehr zögern und einfach dich und deine Freunde anmelden...
Du hast noch gar keine Kinder? Kein Problem, die Kids in deiner Nachbarschaft freuen sich über diese Info.

Kindercamp in Hoheneiche | 25.06.-02.07.2017
Teencamp NO LIMITS in Hoheneiche | 02.07.-09.07.2017
Kinder- und Teenagerfreizeit in Stadtroda | 7.-14.07.2017
Abenteuer- und Kreativfreizeit | 15.-22.07.2017
Handwerkercamp in Hoheneiche | 29.07.-06.08.2017
Pferdefreizeit für Mädchen | 30.07.-05.08.2017

Mehr Angebote und Informationen unter: www.cvjm-thueringen.de

Werbung Kinderfreizeiten 2017

 

Letzte freie Plätze: Pferdefreizeit für Mädchen

Letzte freie Plätze: Pferdefreizeit für Mädchen

 

Als CVJM Thüringen bieten wir diesen Sommer wieder eine Pferdefreizeit für größere Mädels an. Jetzt werden die Plätze langsam knapp, also nicht mehr zögern mit der Anmeldung! Diese Pferdefreizeit ist für Mädchen im Alter von 11 bis 15 Jahre, in der Zeit vom 30.07. bis 05.08.17. Weitere Infos dazu unter http://www.cvjm-reisen.de/website/reise?id=1212

Eine Woche auf dem schönen Gelände in Kämmeritz wird für alle unvergesslich werden: Zeit mit den Pferden, als Gemeinschaft und in der Natur!

 

Stellenausschreibung pädagogische Mitarbeiterin im Betreuungsdienst (TZ; 25 Std./ Woche)

Der CVJM Erfurt e.V. ist Träger einer an christlichen Werten orientierten Jugendverbandsarbeit. Neben verschiedenen Gruppenangeboten bietet der CVJM Erfurt e.V. einen offenen Treff für Kinder und Jugendliche aus der Region, das Kindercafé an. Die Arbeit des CVJM Erfurt e.V. ist generationenübergreifend und für alle Menschen offen. Unter dem Motto „Stark in Gemeinschaft“ fördert der CVJM Erfurt e.V. ehrenamtliche Mitarbeit, Integration und nimmt Aufgaben der Jugendhilfe wahr.
Seit 2015 betreibt der CVJM Erfurt e.V. die Wohngruppe amal für weibliche unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. In der Wohngruppe erfahren die jungen Menschen Stabilität und Sicherheit sowie Förderung ihrer Persönlichkeit und ihrer Fähigkeiten. Für diese Wohngruppe suchen wir ab sofort eine pädagogische Mitarbeiterin für die Betreuung und Begleitung unserer Jugendlichen. Die Mitarbeiterin unterstützt die Klientinnen in ihrem alltäglichen Leben, nimmt Aufgaben in der Gruppe wahr, fördert aktiv die Integration der Jugendlichen, fungiert als Bezugsbetreuerin für eine Jugendliche und leistet vor allem Beziehungsarbeit, damit eine erfolgreiche Integration gelingen kann. Wichtig ist uns eine professionelle Arbeitsweise, die sich an den Ressourcen und Möglichkeiten unserer Klientinnen orientiert!

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung!

Wir bieten:
- Eine interessante interkulturelle Arbeit in einem multiprofessionellen Team
- Pädagogische Arbeit mit unbegleiteten minderjährigen weiblichen Flüchtlingen
- Möglichkeit der Entwicklung und Umsetzung eigener Ideen und Projekte
- Regelmäßige Teamtreffen
- Regelmäßige Supervision und bedarfsgerechte Weiterbildung
- Sehr gutes Team- und Arbeitsklima
- Arbeit im Betreuungsdienst im Schichtsystem
- Anstellung in Teilzeit mit 25 Wochenstunden
- Angemessene Vergütung in Anlehnung an TVÖD

Wir erwarten:
- Abgeschlossene Berufsausbildung/Studium als staatlich anerkannte/r ErzieherIn, SozialpädagogIn,
SozialarbeiterIn oder Vergleichbares entsprechend dem Fachkräftegebot
- Wertschätzung gegenüber unseren Zielgruppen
- Bereitschaft zur Arbeit am Wochenende
- Vorlage eines erweiterten Führungszeugnisses
- Sicherer Umgang mit MS Office
- Offenheit für eine auf dem christlichen Menschenbild basierenden Zusammenarbeit.
- Mitgliedschaft in einer der Kirchen der ACK (Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland)
- Erfahrung in der Jugendhilfe oder mit internationalem Klientel ist wünschenswert (nicht Voraussetzung)
- Fremdsprachenkenntnisse von Vorteil (nicht Voraussetzungen)

Neugierig? Dann nutzen Sie Ihre Chance! Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.
Sollten Sie Fragen haben, steht Ihnen die Teamleiterin Frau Kopjar vormittags gerne für Rückfragen unter der Telefonnummer 0361/42283367 zur Verfügung.
Richten Sie bitte Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 09.06.2017 bevorzugt per E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!</a> oder per Post an CVJM Erfurt e.V. - WG amal, z.H. Svenja Kopjar, Magdeburger Allee 46, 99086 Erfurt.</p>"

Stellenausschreibung pädagogische Mitarbeiterin im Nachtdienst (TZ; 15 Std./ Woche)

Der CVJM Erfurt e.V. ist Träger einer an christlichen Werten orientierten Jugendverbandsarbeit. Neben verschiedenen Gruppenangeboten bietet der CVJM Erfurt e.V. einen offenen Treff für Kinder und Jugendliche aus der Region, das Kindercafé an. Die Arbeit des CVJM Erfurt e.V. ist generationenübergreifend und für alle Menschen offen. Unter dem Motto „Stark in Gemeinschaft“ fördert der
CVJM Erfurt e.V. ehrenamtliche Mitarbeit, Integration und nimmt Aufgaben der Jugendhilfe wahr.
Seit 2015 betreibt der CVJM Erfurt e.V. die Wohngruppe amal für weibliche unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. In der Wohngruppe erfahren die jungen Menschen Stabilität und Sicherheit sowie Förderung ihrer Persönlichkeit und ihrer Fähigkeiten. Für diese Wohngruppe suchen wir ab sofort eine pädagogische Mitarbeiterin für den Nachtdienst. Innerhalb des Nachtdienstes gibt es eine Bereitschaftszeit von 8 Stunden, in der geschlafen werden kann. Die Mitarbeiterin unterstützt die Klientinnen in ihrem alltäglichen Leben, nimmt Aufgaben in der Gruppe wahr, sorgt für eine gelingende Nachtruhe und leistet vor allem Beziehungsarbeit, damit eine erfolgreiche Integration gelingen kann. Wichtig ist uns eine professionelle Arbeitsweise, die sich an den Ressourcen und Möglichkeiten unserer Klientinnen orientiert!

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung!

Wir bieten:
- Eine interessante interkulturelle Arbeit in einem multiprofessionellen Team
- Pädagogische Arbeit mit unbegleiteten minderjährigen weiblichen Flüchtlingen
- Möglichkeit der Entwicklung und Umsetzung eigener Ideen und Projekte
- Regelmäßige Teamtreffen
- Regelmäßige Supervision und bedarfsgerechte Weiterbildung
- Sehr gutes Team- und Arbeitsklima
- Arbeit im Betreuungsdienst im Schichtsystem
- Anstellung in Teilzeit mit 15 Wochenstunden
- Angemessene Vergütung in Anlehnung an TVÖD

Wir erwarten:
- Abgeschlossene Berufsausbildung/Studium als staatlich anerkannte/r ErzieherIn, SozialpädagogIn,
SozialarbeiterIn oder Vergleichbares entsprechend dem Fachkräftegebot
- Wertschätzung gegenüber unseren Zielgruppen
- Bereitschaft zur Arbeit am Wochenende
- Vorlage eines erweiterten Führungszeugnisses
- Sicherer Umgang mit MS Office
- Offenheit für eine auf dem christlichen Menschenbild basierenden Zusammenarbeit. Mitgliedschaft in einer
der Kirchen der ACK (Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland) ist wünschenswert (nicht
Voraussetzung)
- Erfahrung in der Jugendhilfe oder mit internationalem Klientel ist wünschenswert (nicht Voraussetzung)
- Fremdsprachenkenntnisse von Vorteil (nicht Voraussetzungen)

Neugierig? Dann nutzen Sie Ihre Chance! Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.
Sollten Sie Fragen haben, steht Ihnen die Teamleiterin Frau Kopjar vormittags gerne für Rückfragen unter der Telefonnummer 0361/42283367 zur Verfügung.
Richten Sie bitte Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 05.06.2017
Bevorzugt per E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!</a> oder per Post an CVJM Erfurt e.V. - WG amal, z.H. Svenja Kopjar, Magdeburger Allee 46, 99086 Erfurt.</p>"

weltweit unterwegs Thema "Südafrika"

weltweit unterwegs Thema

"Weltweit unterwegs"  Thema: Südafrika

Am Dienstag, dem 23.05.2017 ab 18:30 Uhr seid ihr wieder recht herzlich eingeladen in die Gerberstraße 14a nach Erfurt zu kommen.

Euch erwartet ein Abend der euch mit nach Südafrka fürht. Es werden Folker und Clyfton berichten. Folker ist Nachfahre deutscher Auswanderer, 
lebt inzwichen in Erfurt und setzte sich für sozial benachteiligte Kinder in Erfurt ein.

Clyfton wird als Südafrikaneruns sein sein Heimatland vorstellen und über sich berichten. Er ist nun schon seit 
einigen Jahren in Deutschland unterwegs, wohnt aktuell in Thüringen und ebenso schon vielfältig in sozialen Projekten für Kinder und Jugendliche aktiv.

Ein spanndender Abend wartet auf euch, mit viel Begegnung, Geschichten lauschen, leckeren landestypischen Snack und Austauschplattform für dich und deine internationalen Erfahrungen oder Träume.

Sei dabei und wir freuen uns auf den Kommen.

Der internationale Arbeitskreis des CVJm Thüringen e.V.

 

Gottesdienstreihe im Mai

Gottesdienstreihe im Mai

Auf einem Blog war neulich zu lesen: Es gibt in Beziehungen keinen Status quo. Beziehungen - egal, ob zu deinem Partner, deinen Freundinnen, Arbeitskollegen oder Eltern - werden entweder stärker oder immer weniger.
Eine Ehe zum Beispiel wird entweder besser oder schlechter.

Manchmal denken wir, dass es passive und aktive Beziehungen gibt. Aber die Realität ist, ohne Investition hört jede Beziehung auf zu existieren. Ohne Pflege verschwindet jede Beziehung. 
Partnerschaftliche Beziehungen sind das Thema unserer Gottesdienstreihe im Mai. Wie können sie gelingen? Was ist, wenn es schwierig wird? Wie umgehen mit scheitern? Was sagt die Bibel über Beziehungen, Partnerschaft und Ehe?
Beziehungen bestimmen unser Leben. Es gibt nichts, was wichtiger wäre. Deshalb machen wir sie zum Thema.

Herzliche Einladung zu unseren Gottesdiensten im Mai, sonntags 17 und 19 Uhr.

07.05.2017    „Traumpartner“
                    
Wie werde ich zu einem Traumpartner? | Predigerin: Katharina Feige
14.05.2017    „Gute Zeiten – schlechte Zeiten“
                     
Höhen und Tiefen einer Beziehung | Prediger: Stephan Arnold, Team F (angefragt)
21.05.2017    „Scherbenhaufen“
                    
Mit Scheitern leben lernen | Prediger: Detlef Kauper
28.05.2017    „Ehe konkret“
                    
Gott, die Ehe und nun? | Prediger: Detlef Kauper    

Zum NEWSLETTER | Jugendbüro anmelden

Zum  NEWSLETTER | Jugendbüro anmelden

Hallo. Ab sofort kannst du dich hier für unseren NEWSLETTER aus dem Jugendbüro anmelden. Auch wenn du diesen bereist per Mail bekommst, wäre es gut, wenn du dich hier nochmal einträgst. Das würde uns viel Arbeit ersparen. Vielen Dank dafür.

* Pflichtfeld

 

Die Bibelentdecker im Kindergottesdienst

Die Bibelentdecker treffen sich Sonntags gegen 17:10 im Wahlfischraum. 

Herzliche Einladung

Unsere Kindergruppe "heavenward"

heavenward treffen sich Sonntags gegen 17:30 im Kegelraum. 

Herzliche Einladung

Die Fischlis im Kindergottesdienst

Die Fischlis treffen sich Sonntags gegen 17:10 im Fischli-Raum. 

Herzliche Einladung

Krabbelgruppe im cpJ

Krabbelgruppe im cpJ

Kindergewusel, lecker Frühstück, singen, Kinderquatsch, Entdecken und Bereichern- das ist die Krabbelgruppe vom cpJ.
Herzliche Einladung jeden Mittwoch und Donnerstag von 9.30-12.00 Uhr. Melde dich bei Toni (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Dankbarkeit und Vergebung

Dankbarkeit und Vergebung
 Lk. 17, 11-19
Detlef Kauper 
11 Auf seinem Weg nach Jerusalem zog Jesus durch das Grenzgebiet von Samarien und Galiläa. 12 Kurz vor einem Dorf kamen ihm zehn Aussätzige entgegen; sie blieben in einigem Abstand stehen 13 und riefen laut: »Jesus, Meister, hab Erbarmen mit uns!« 14 Jesus sah sie an und sagte zu ihnen: »Geht und zeigt euch den Priestern!« Auf dem Weg dorthin wurden sie gesund. 15 Einer von ihnen kam zurück, als er sah, dass er geheilt war. Er pries Gott mit lauter Stimme, 16 warf sich vor Jesu Füßen nieder und dankte ihm. Dieser Mann war ein Samaritaner. 17 Jesus aber sagte: »Sind denn nicht alle zehn gesund geworden? Wo sind die anderen neun? 18 Ist es keinem außer diesem Fremden in den Sinn gekommen, zurückzukehren und Gott die Ehre zu geben?« 19 Dann sagte er zu dem Mann: »Steh auf, du kannst gehen! Dein Glaube hat dich gerettet.«

Lobpreisabend | 10.05.2017

Lobpreisabend | 10.05.2017

Herzliche Einladung zu unserem nächsten Lobpreisabend!

Lobpreis bzw. Anbetung ist eine Haltung unseres Herzens hin zu Gott. ER möchte unsere Herzen erfüllen mit seiner Liebe und uns reichlich beschenken. Um dafür im Alltag Raum zu geben, gestalten wir einen musikalischen Gebetsabend: den Lobpreisabend.

An diesem Abend ist viel Raum für persönliches Gebet und Gebet für die Stadt Erfurt. Dabei helfen uns verschiedene Lieder, Texte und Stille.

Unter dem Thema "be connected" wollen wir mit Gott in Verbindung bleiben.

Die Auferstehung Jesu - Angekündigt und unfassbar

Die Auferstehung Jesu - Angekündigt und unfassbar
 Joh. 20, 19-31
Folker Hofmann 

 

19 Es war am Abend jenes ersten Tages der neuen Woche. Die Jünger hatten solche Angst vor den Juden, dass sie die Türen des Raumes, in dem sie beisammen waren, verschlossen hielten. Mit einem Mal kam Jesus, trat in ihre Mitte und grüßte sie mit den Worten: »Friede sei mit euch!« 20 Dann zeigte er ihnen seine Hände und seine Seite. Als die Jünger den Herrn sahen, wurden sie froh. 21 »Friede sei mit euch!«, sagte Jesus noch einmal zu ihnen. »Wie der Vater mich gesandt hat, so sende ich jetzt euch.« 22 Und er hauchte sie an und sagte: »Empfangt ´den` Heiligen Geist! 23 Wem ihr die Sünden vergebt, dem sind sie vergeben; wem ihr sie nicht vergebt, dem sind sie nicht vergeben.« 24 Thomas, auch Didymus genannt, einer der Zwölf, war nicht dabei gewesen, als Jesus zu den Jüngern gekommen war. 25 Die anderen erzählten ihm: »Wir haben den Herrn gesehen!« Thomas erwiderte: »Erst muss ich seine von den Nägeln durchbohrten Hände sehen; ich muss meinen Finger auf die durchbohrten Stellen und meine Hand in seine durchbohrte Seite legen. Vorher glaube ich es nicht.« 26 Acht Tage später waren die Jünger wieder beisammen; diesmal war auch Thomas dabei. Mit einem Mal kam Jesus, obwohl die Türen verschlossen waren, zu ihnen herein. Er trat in ihre Mitte und grüßte sie mit den Worten: »Friede sei mit euch!« 27 Dann wandte er sich Thomas zu. »Leg deinen Finger auf diese Stelle hier und sieh dir meine Hände an!«, forderte er ihn auf. »Reich deine Hand her und leg sie in meine Seite! Und sei nicht mehr ungläubig, sondern glaube!« 28 Thomas sagte zu ihm: »Mein Herr und mein Gott!« 29 Jesus erwiderte: »Jetzt, wo du mich gesehen hast, glaubst du. Glücklich zu nennen sind die, die nicht sehen und trotzdem glauben.« 30 Jesus tat in der Gegenwart seiner Jünger noch viele andere Wunder, durch die er seine Macht bewies, die aber nicht in diesem Buch aufgezeichnet sind. 31 Was hier berichtet ist, wurde aufgeschrieben, damit ihr glaubt, dass Jesus der Messias ist, der Sohn Gottes, und damit ihr durch den Glauben an ihn in seinem Namen das Leben habt.

Die Auferstehung Jesu – Angekündigt und unfassbar

Die Auferstehung Jesu – Angekündigt und unfassbar
 Lukas 24, 13-32
Detlef Kauper 

 

13 Und siehe, zwei von ihnen gingen an demselben Tage in ein Dorf, das war von Jerusalem etwa sechzig Stadien entfernt; dessen Name ist Emmaus. 14 Und sie redeten miteinander von allen diesen Geschichten. 15 Und es geschah, als sie so redeten und einander fragten, da nahte sich Jesus selbst und ging mit ihnen. 16 Aber ihre Augen wurden gehalten, dass sie ihn nicht erkannten. 17 Er sprach aber zu ihnen: Was sind das für Dinge, die ihr miteinander verhandelt unterwegs? Da blieben sie traurig stehen. 18 Und der eine, mit Namen Kleopas, antwortete und sprach zu ihm: Bist du der Einzige unter den Fremden in Jerusalem, der nicht weiß, was in diesen Tagen dort geschehen ist? 19 Und er sprach zu ihnen: Was denn? Sie aber sprachen zu ihm: Das mit Jesus von Nazareth, der ein Prophet war, mächtig in Tat und Wort vor Gott und allem Volk; 20 wie ihn unsre Hohenpriester und Oberen zur Todesstrafe überantwortet und gekreuzigt haben. 21 Wir aber hofften, er sei es, der Israel erlösen werde. Und über das alles ist heute der dritte Tag, dass dies geschehen ist. 22 Auch haben uns erschreckt einige Frauen aus unserer Mitte, die sind früh bei dem Grab gewesen, 23 haben seinen Leib nicht gefunden, kommen und sagen, sie haben eine Erscheinung von Engeln gesehen, die sagen, er lebe. 24 Und einige von denen, die mit uns waren, gingen hin zum Grab und fanden's so, wie die Frauen sagten; aber ihn sahen sie nicht. 25 Und er sprach zu ihnen: O ihr Toren, zu trägen Herzens, all dem zu glauben, was die Propheten geredet haben! 26 Musste nicht der Christus dies erleiden und in seine Herrlichkeit eingehen? 27 Und er fing an bei Mose und allen Propheten und legte ihnen aus, was in allen Schriften von ihm gesagt war. 28 Und sie kamen nahe an das Dorf, wo sie hingingen. Und er stellte sich, als wollte er weitergehen. 29 Und sie nötigten ihn und sprachen: Bleibe bei uns; denn es will Abend werden, und der Tag hat sich geneigt. Und er ging hinein, bei ihnen zu bleiben. 30 Und es geschah, als er mit ihnen zu Tisch saß, nahm er das Brot, dankte, brach's und gab's ihnen. 31 Da wurden ihre Augen geöffnet, und sie erkannten ihn. Und er verschwand vor ihnen. 32 Und sie sprachen untereinander: Brannte nicht unser Herz in uns, da er mit uns redete auf dem Wege und uns die Schrift öffnete

Meisterwerk Trailer ist jetzt online

Meisterwerk Trailer ist jetzt online

Hallo Freunde!

Am 01.04 fand zum 2. Mal das Meisterwerk statt und es war ein absolut genialer Tag mit tollen Menschen, tiefgehenden Seminaren und einem Filmteam, das großartiges geleistet hat. 

Schaut es euch selbst an:

https://www.youtube.com/watch?v=PUT_QSj85sQ

Viele Spaß und verbreitet das Video! 

Liebe Grüße aus dem Jugendbüro

 

Ostern im checkpoint Jesus

Ostern im checkpoint Jesus

Wir feiern Ostern!

Wir laden herzlich zu unseren Gottesdiensten ein:

Karfreitag (14.04.) 17 Uhr: "Dunkelheit und Entsetzen - Von den schwärzesten Stunden der Menschheitsgeschichteund"

Ostersonntag (16.04.) 17 Uhr: "Die Auferstehung Jesu - Angekündigt und doch unfassbar"

cvjm logo mailInfos zum KiGo
An Karfreitag gibt es keinen Kindergottesdienst - aber die Möglichkeit, im Seminrraum zu basteln. Am Ostersonntag gibt es auch keinen Kindergottesdienst: Auf die Kinder wartet eine Überraschung.

Zudem laden wir zum Osterbrunch am Sonntag ein: 10 Uhr gemeinsam Frühstücken & Zeit miteinander verbringen. Jeder kann kommen, bringt gern auch Gäste oder neue Leute mit. Anmeldung und Info was ihr beisteuert bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Nach dem Ostersonntag-Gottesdienst wollen wir gemeinsam Grillen!

Die Geschichte XXV - Jesus, Sohn Gottes | Jesus weiß, wer er ist, und das macht seine Gegner wütend

Die Geschichte XXV - Jesus, Sohn Gottes | Jesus weiß, wer er ist, und das macht seine Gegner wütend
 Markus 8, 27–33
Detlef Kauper 

 

27 Jesus ging mit seinen Jüngern weiter in die Dörfer bei Cäsarea Philippi. Unterwegs fragte er sie: »Für wen halten mich die Leute?« – 28 »Manche halten dich für Johannes den Täufer«, erwiderten sie, »manche für Elia und manche für einen der anderen Propheten.« – 29 »Und ihr«, fragte er, »für wen haltet ihr mich?« Petrus antwortete: »Du bist der Messias!« 30 Daraufhin schärfte Jesus ihnen ein, niemand etwas davon zu sagen. Jesus kündigt zum ersten Mal sein Leiden und Sterben und seine Auferstehung an 31 Jesus sprach mit seinen Jüngern zum ersten Mal darüber, dass der Menschensohn vieles erleiden müsse und von den Ältesten, den führenden Priestern und den Schriftgelehrten verworfen werde; er werde getötet werden und drei Tage danach1 auferstehen. 32 Klar und offen redete er darüber. Da nahm Petrus ihn beiseite und versuchte mit aller Macht, ihn davon abzubringen. 33 Aber Jesus wandte sich um, sah seine Jünger an und wies ihn scharf zurecht: »Geh weg von mir, Satan! Denn was du denkst, kommt nicht von Gott, sondern ist menschlich.«

"weltweit unterwegs" Thema Australien - Schön war´s

"Weltweit unterwegs" Thema Australien

Wie lebt man in "Down Under"? Einen spannenden Abend mit Barbecue, Erfahrungsberichte, Infos, Austausch und tollen Leuten konnten wir letzte Woche erleben.
Circa 20 junge Menschen haben sich getroffen um Annalena und Nicolas zu lauschen, wie sie ihre Zeit in Australien erlebt haben.

Annalena war für knapp 14 Monate beim Hillsong Collage in Sydney und konnte dort wertvolle Erfahrungen in der Gemeindearbeit sammeln. In diesem College studieren junge Menschen aus vielen Ländern, um selber im Glauben zu wachsen und die Hillsong Gemeinde kennen zu lernen.

Nicolas hat über seine 20 monatige Work & Travelzeit berichtet. Tolle Roadtrips, harte Arbeit, tolle Begegnungen, Hostelleben und vieles mehr.
"Weltweit unterwegs" ist ein Format für international bewegte, begeisterte und interessierte Menschen, die selber einmal eine Zeit im Ausland verbracht haben, dies mal gerne tun möchten und hier in Deutschland als ausländische Person leben.

Wir wollen vernetzen, Möglichkeiten und Internationalität aufzeigen, Menschen zusammen bringen und unterstützen, dass man Erfahrungen teilen kann.

Vielleicht bist du beim nächsten Mal am Dienstag, den 23.05.2017 mit dabei! Wir würden uns freuen!

Fragen? Kontakt unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder bei Tobias Nestler Tel. 0361/2646512 

Franz beim YMCA in England

Franz beim YMCA in England

Hey liebe Leute vom CVJM, 

für mich war es ein Aufbruch ins Unbekannte, als ich mich am 09.März 2017 nach England einfliegen ließ. Erstmals in der UK, keine Freunde, Bekannte oder Verwandte, wo es für mich hinging. Doch Jesus war stets dabei. Dies stellte ich nicht nur während der Reise fest, sondern auch bei der Ankunft und nachdem ich ca. einen Monat hier bin. Ich traf stets auf neue wunderbare Menschen. Mir geht es prima, außer natürlich das ich die Menschen, welche ich aus der Heimat liebe, oft vermisse. Doch die meiste Zeit ist dieser Ort pulsierendes Leben, mit viel Spaß, Dingen zu lernen und multikulturellem Austausch. Mit mir trainieren und arbeiten Menschen aus Guatemala, Kenia, Argentinien, Australien, Russland... Die Aktionen in denen wir sogenannte Sessions mit Kindern später durchlaufen werden gliedern sich überall auf dem sehr weitläufigen Gelände ein. Es gibt Hindernisparcours, Kletterwände, einen See und Fluss für Kanus und Kayaks, eine Sporthalle in der zum Beispiel auch Bogenschießen möglich ist... um ein paar der Aktionen in denen wir Tages-Trainings-Einheiten durchlaufen. Der YMCA http://www.ymca-fg.org hier ist mehr auf die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ausgerichtet und nicht religiös, allerdings mit den gleichen Ansichten auf den Umgang mit Menschen. Ich genieße die Zeit hier sehr. 
Euer Franz
 
Franz engagiert sich als Volontär  im YMCA Fairthrone Major (Südengland) von März bis August 2017. Er arbeitet dort auf einem Campgelände und betreut Kinder- und Jugendgruppen.
 
P.S. Der CVJM hält als weltweite Bewegung eine große Vielfalt an internationalen Austausch und Erfahrungsplattformen bereit. Interesse geweckt? Dann melde dich unter 
weltweit@cvjm-thueringen oder Tel. 0361/2646512 (Tobias Nestler)

Missionarische Jugendarbeit

Damit die Welt nicht aus den Fugen gerät.